Region Trier-Koblenz

Konsumkritischer Stadtrundgang in Koblenz

Freitag, den 23. Februar 2018 von 17.00 bis 19.00 Uhr

Der konsumkritische Stadtrundgang erklärt Globalisierung und ihre Auswirkungen praxisnah und vor Ort in Koblenz. Dabei werden ökonomische, soziale und ökologische Aspekte von Konsum und Globalisierung kritisch betrachtet und Alternativen aufgezeigt.

Bei unserem Stadtrundgang werden wir die Pflastersteine auf den öffentlichen Plätzen kritisch hinterfragen, einen Blick in auf die Arbeitsbedingungen in der Steinindustrie in Asien werfen und aufzeigen, wo und wie wir alle Steine und Steingut fairer einkaufen können. Wir werden den Konsum von Handys betrachten und uns fragen woher die Rohstoffe stammen, wie diese abgebaut wurden und unter welchen Arbeitsbedingungen sie hergestellt wurden. Dann werfen wir noch einen Blick auf unsere Ernährung und zeigen auf, wieso biologische und regionale Produkte wichtig sind. Anhand des Regiogeldes wird anschließend gezeigt, wie die Unterstützung und Förderung von regionalen Unternehmen aussehen kann.

Der Stadtrundgang wird vom Weltladen Koblenz, dem Regioverein Koblenz, der BUNDjugend Koblenz und dem BUND Koblenz, Regionalpromotor für öko-soziale Beschaffung, durchgeführt.

Ort: Zentralplatz vor der Stadtbibliothek, 56068 Koblenz

Anmeldung: ausschließlich online. Bis 23.2. hier.

Kursgebühr: kostenfrei

 

 

Spritspartraining - Wenn schon mit dem Auto fahren, dann doch bitte umweltschonend!

Dienstag, den 20. März 2018 von 17.00 bis 21.00 Uhr

Bis zu 30 % weniger Sprit ermöglicht das Energiespar-Programm der Verkehrswacht Trier. Zwischen zwei Testfahrten mit dem eigenen PKW liegt eine theoretische Einheit. Hier werden u.a. die sieben Tipps für einen größeren Spareffekt vermittelt. Die Auswertungen der beiden Fahrergebnisse werden zum Abschluss gegenübergestellt. Finanzielle und ökologische Einsparungen werden anhand der gefahrenen Jahreskilometer errechnet. Außerdem geht es beim Training darum, sich sicher im Straßenverkehr zu bewegen, kritische Verkehrssituationen durch intelligentes Fahren auszugleichen und gelassen zu fahren.

 

Für all diejenigen, für die ein genereller Autoverzicht auch in der Fastenzeit logistisch nicht möglich ist, bietet diese Veranstaltung eine Möglichkeit dennoch an der Aktion zu partizipieren und Schöpfungsverantwortung zu leben.

Da wir eine Mindestteilnehmerzahl erreichen müssen, bitten wir um verbindliche Anmeldung.

Ort: Bischöfliches Generalvikariat, Mustorstr. 2, 54290 Trier.

Anmeldung: per Mail an johannes.wiegel(at)bgv-trier.de oder per Telefon unter 0651-710 5 600

Kursgebühr: 20 Euro

Teilnehmer*innen: min. 10, max. 15 Personen